Freitag, 28. Juni 2013

Mett-Brötchen

Uns Nordlichtern auch bekannt unter dem Namen Hackepeter, Mett auf Brötchen.
Das vegan? Geht nicht, gibt's nicht! 
Das Rezept ist so leicht das es zu den absoluten Basics zählt.
Hierbei geht's mehr um Konsistenz und Aussehen als Geschmack. Es schmeckt einfach nicht nach geschredderter Leiche, sondern einfach leicht und lecker, ich hoffe das wird mir hier nach gesehen. ;)

Dauer: circa 10 Minuten
Schwierigkeit: Sehr leicht
Ergibt circa 150g 'Mett' bzw. 3 Brötchen


Zutaten:
-40g Reiswaffeln
-100ml heißes Wasser
-2TL Tomatenmark
-4TLRoote Beete Saft
-Zwiebel in Ringe geschnitten
-1 Messerspitze Koriander
-1 Messerspitze Thymian
-1 Messerspitze Kümmel
-3 Brötchen + Alsan

Zubereitung:

Den Kümmel, Thymian und Koriander mit 100ml heißem Wasser, dem Rote Beete Saft und Tomatenmark zu einem Sud verrühren.
 
Jetzt die Reiswaffeln per Hand fein zerbröseln und solange mit dem Sud verrühren bis sie die komplette Flüssigkeit aufgesogen haben.

Damit ist das 'Mett' auch eigentlich schon fertig und kann jetzt auf mit Alsan bestrichenen Brötchen gestrichen und traiditonell mit Zwiebeln garniert werden. Dazu noch frisch gemahlener Pfeffer und Salz.
Tada, alles ist möglich. Guten Appetit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen