Montag, 24. Juni 2013

Zimtsterne

Für Marius
Da um diese Jahreszeit ja eh schon fast wieder die Weihnachtsartikel im Supermarkt aufgestellt werden und ich von Weihnachten an sich ja auch nichts halte, einfach mal im Sommer: Zimtsterne.
Die guten. Wie bei Oma damals. ;)

Dauer: circa 1 1/4 Stunde
Schwierigkeit: Mittel
Ergibt in etwa 70 Sterne


Zutaten:
-600g gemahlene Mandeln
-350g Puderzucker
-1EL Kirschwasser
-3.5TL Zimt
 -300ml Sojasahne + 2EL Mineralwasser + 3TL Guakernmehl

+150g gemahlene Haselnuss oder Mandeln fürs ausrollt, kommt geiler als Mehl oder Puderzucker

Zubereitung:
 Die Sojasahne in eine große Schüssel geben und zusammen mit Mineralwasser und Guakernmehl so lange mit einem Schneebesen schlagen, bis ein fester Sojaschnee entsteht. Das ersetzt in diesem Rezept den klassischen Eischnee der aus Eiweiß geschlagen wird.

Jetzt den Puderzucker unterrühren. Das ganze hat ne relativ unschöne Konsistenz, wenn es eklig aussieht, habt ihrs wahrscheinlich richtig gemacht. ;)
Davon jetzt eine Tasse entnehmen und bei Seite stellen für die Glasur später.

Jetzt wird unter den Zucker-Sojaschnee der Zimt, das Kirschwasser und die gemahlenen Mandeln gerührt.
Anschliessend kommt das ganze dann für eine halbe Stunde in den Kühlschrank um zu ziehen.

Anschliessen die Sterne circa 0.8cm dick ausrollen.
Das Ausrollen geht am leichtesten, wenn mensch etwas gemahlene Mandel oder Haselnuss auf dem Tisch verteilt und den Teig einmal darin wendet. So klebts nicht am Nudelholz und auch nicht am Tisch fest.

Die ausgestochenen Sterne lassen sich so auch um so leichter vom Tisch abheben und es gibt nochmal was schön nussiges zum ganzen Teig dazu.

Dann auf ein Backblech legen und mit dem übrigen Zucker-Sojaschnee bestreichen.
Das ist echt schwierig, der 'Schnee' klebt heftig. Verzweifelt nicht dran, nachdem alles im Backofen war, schmeckts trotzdem, auch wenns nicht so gut aussieht.
Jetzt in den auf 160°C vorgeheizten Ofen geben, für etwa 15-20 Minuten. Der 'Schnee' sollte hierbei fast weiß bleiben und die Sterne noch relativ weich.
Die Sterne komplett abkühlen lassen, dabei werden die Sterne dann noch härter.

Jetzt nur noch in lieblings Dosen verstauen oder direkt verschlingen.
Fröhliche Nicht-Weihnachten.



1 Kommentar: