Freitag, 26. Juli 2013

Chili sin Carne

Für Debbie.
Chili con Tofu, die fleischlose Alternative zum Klassiker.

Dauer: circa 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Ergibt: circa 6-8 Portionen


Zutaten:
-400g Tofu + (200g Sojagranulat)
-2 Möhren
-1 Zwiebel
-2 Zehen frischer Knoblauch
-2 Dosen Kidneybohnen
-2 Dosen Pizzatomaten
-1 Dose Mais
-Alsan
-250ml passierte Tomaten
-3 TLGemüsebrühe
-1TL Koriander
-1TL Thymian
-1 Prise Curry
 -Salz & Pfeffer
-Kakaopulver
-1 Prise Zucker
-Chilli, Sambal Oelek oder Tabasco nach Geschmack

Zubereitung:

Zuerst den Tofu mit der Hand zerbröseln.

Die Karotten, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

Nun den Tofu in einem großen (!) Topf in etwas Alsan gut anbraten. Dadurch sollte er ein bisschen seiner 'wabbeligen' Konsistenz verlieren.
Dann erst die gehackten Gemüse dazu geben und kurz mit anbraten.
Wer es schön vleischig mag, kann jetzt auch noch 200g Sojagranulat dazu geben.

Wenn die Zwiebeln glasig gebraten sind und der Tofu schon leicht gebräunt, den Saft aus Mais und Kidneybohnendosen abgiessen und zum anbraten dazu geben.

Das ganze sollte ejetzt für 1-2 Minuten etwsa vor sich hin köcheln.
Dann die Tomaten und passierten Tomaten dazu geben.
Jetzt kann das ganze mit der Gemüsebrühe, dem Koriander, Thymian, Zucker, Curry und Salz & Pfeffer gewürzt und abgeschmeckt werden.

Jetzt kommt die Geheimzutat:
2TL richtiges Kakaopulver.
Das rundet den Geschmack vom ganzen ab und gibt dem ganzen eine schöne Farbe.
Diese Stelle bietet sich dann auch an um den ganzen seine Schärfe zu verleihen, wenn mensch nicht schon frische Chilli zusammen mit den Zwiebeln et cetera angebraten hat.


Dazu kann Mensch ganz gut etwas Baguette anrösten, das hilft wenn mensch es mit den Chilis dann doch etwas übertrieben hat. ;)

Und dann ist das ganze auch schon fertig.
¡Buen provecho!

Mit ganz, ganz viel Liebe gekocht schmeckts auch den omnivoren Lieblingsmenschen. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen