Mittwoch, 28. August 2013

Pfannkuchen-Pizza

Ich mochte noch nie wirklich Pfannkuchen. Total langweilig die Dinger oder?
Fand ich schon als Kind.
Also jedenfalls bis heute.
Denn heute hab ich Pfannkuchen mit D.I.Y. Tomatenpesto und Ruccolasalat mit warmen Champignons und Kirschtomaten gezaubert. Aber da das für einen Rezeptnamen eifnach mal viel zu lang ist: Heut gabs Pfannkuchen-Pizza. :)

Vielleicht gibts ja noch mehr Menschen da draussen die dadurch ihre Meinung zu Pfannkuchen ändern.
Das ist übrigens ein ganz simples Grundrezept. Wer's mag kann auch einfach noch einen Teelöffel Zucker mehr hinzu geben und hat damit dann das Rezept für süße Pfannkuchen.

Dauer: circa 30 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: 5 Portionen


Zutaten:
Pfannkuchen
-200g Mehl
-3EL Sojamehl (als Eiersatz)
-370ml Milch
-50ml Mineralwasser
-1 Prise Salz
-1 Prise Zucker

Tomatenpesto
-280g getrocknete Tomaten (falls ihr frische vom Wochenmarkt oder anatolischen Lebensmittelladen holen könnt, besorgt euch unbedingt die. Die sind von der Qualität nicht mit denen aus dem Glas zuvergleichen)
-50g Pinienkerne
-1TL Balsamico-Essig (vegan!)
-2EL Olivenöl
-1 Knoblauchzehe
-1 Handvoll Basilikum
-1 Prise Zwiebelpulver, Oregano und Paprika edelsüß
-Salz & Pfeffer

Garnierung
-200g Kirschtomaten
-250g Champignons
-60-70g Ruccola

Zubereitug:
Mit der Pesto wird angefangen damit sie danach noch ein wenig durch ziehen kann.
Dafür Toamten und Pinienkerne mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem Brei zerkleinern.

Jetzt Knoblauch, Basilikum, Gewürze Olivenöl und Essig dazu geben. Falls es dann immer noch zu fest sein sollte 1-2 EL Wasser hinzu geben und noch einmal durch mixen.

Das ganze jetzt in ein Glas oder anderen Aufbewahrungsbehälter umfüllen und im Kühlschrank lagern.

Nun zu den Pfannkuchen.
Dafür zuerst das Mehl und das Sojamehl gut miteinander vermischen. Salz und Zucker ebenfalls mit unter rühren.

 Jetzt Milch und Mineralwasser untermischen.

Kirschtomaten und Pilze vierteln.

 2 Pfannen erhitzen, wenn beide heiß sind in die eine etwas Olivenöl geben, in die andere Sonnenblumenöl oder etwas Alsan.
In die mit der Alsan/Sonnenblumenöl jetzt etwa 1 1/2 Suppenkellen voll Pfannkuchenteig geben.

In die mit dem Olivenöl die Tomaten und Pilze kurz mit etwas Salz anbraten, danach vom Herd nehmen. Die Pilze sollten hierbei noch möglichst knackig sein, genau so wie die Tomaten. Wir wollen kein Gemüsematsch. ;)

Den Pfannkuchen einmal ganz Poser-mässig wenden.

Wenn die geüwnschte Bräunung von beiden Seiten da ist auf einen Teller geben und den nächsten Pfannkuchen machen.
 

Nun die Pesto auf dem Pfannkuchen verteilen, den Ruccolasalat zerrupfen und darauf verteilen.
Jetzt nur noch ein paar von den angebratenen Pilzen und Tomaten darauf verteilen und die ''Pfannkuchen-Pizza'' ist auch schon fertig.
Ein Klassiker mal anders. :)

 

 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen