Samstag, 14. September 2013

Raw Feigencreme Kuchen

Viele unter uns Veganern gehen ja noch einen Schritt weiter und versuchen weitestgehend auf verarbeitete Lebensmittel zu verzichten, so genante Rohköstler_innen.
Um zu Zeigen das mensch auch so beispielsweise nicht auf ein leckeres Dessert verzichten muss, hier dieser leckere Kuchen. :)

Dauer: 20 Minuten + 1 Tag ruhen lassen
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt : 8 Stücke


Zutaten:
-2 Tasse Haferflocken
-2 Tasse Rosinen
-3 Tassen Cashewkerne
-1/2 Tasse Kokosnussöl
-1.5 Tasse getrocknete Feigen
-Saft einer Zitrone
-1/2 Tasse Agavendicksaft
-1/4 Tasse Wasser falls die Masse nicht cremig genug ist

Zubereitung:
Haferflocken und Rosinen in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern, so das eine klebrige Masse entsteht.

Den Boden dann in einer kleinen Form ausbreiten.

Die restlichen Zutaten, abgesehen vom Kokosöl, nun ebenfalls pürieren.

Nun die Masse mit dem Kokosöl pürieren...

...und auf dem Kuchenboden verteilen.

Das ganze jetzt für 24 Stunden in den Kühlschrank.

Nur noch mit 2 frischen Feigen garnieren. Tada, vollkommen raw'es Dessert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen