Montag, 9. Dezember 2013

Linguini alla Bolognese mit DIY Parmesan

Sara, bella, mile grazie per la ricetta di base.
Lange hat's gedauert, aber endlich habe ich's geschafft auch dieses Rezept zu machen. :)
Damit ist meine “Wunschliste” allerdings auch leer, falls ihr Wünsche habtfür Rezepte die ihr gerne veganisiert haben möchtet, zögert nicht und schickt mir einfach eine Nachricht.

Dauer: 30-40 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: 6-8 Portionen


Zutaten:
Für die Pasta
-750g Nudeln (Sorte ist euch überlassen, aber ich empfehle Linguini oder Spaghetti)
-200g Sojagranulat (Trockengewicht) + Starke Gemüsebrühe zum einweichen
-100g Karotte
-100g Sellerie
-1 große Zwiebel
-2 Zehen Knoblauch
-2 Dosen gehackte Tomaten (wenns schnell gehen soll, sonst natürlich lieber frische Verwenden)
-400ml Wasser
-200ml Rotwein
-4TL Tomatenmark
-1TL Oregano
-1/2TL Majoran
-1 Prise Thymian
-Olivenöl
-Salz & Pfeffer

Für den “Parmesan”
-3.5TL Hefeflocken
-4TL gemahlene Mandeln
-etwas weniger als 1/2TL Salz

Zubereitung:

Sojagranulat in stark gewürztem Gemüsesud kurz aufkochen bis sie durch sind.

Anschliessend abtropfen lassen und abspülen.

Das Sojagranulat jetzt in reichlich Olivenöl anbraten.

Sellerie und Karotte am besten reiben und anschliessend ganz fein hacken. Die Zwiebel sollte möglichst genauso fein sein. Knobi ebenfalls sehr fein hacken.

Das Gemüse nun zum “Hackvleisch” geben und alles zusammen gut anbraten.

Wenn das Gemüse durch ist, was nicht alzu lange dauern sollte, die Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser nach Anleitung kochen.

Dann das gebratene Hack-Gemüse-Gemisch mit Rotwein ablöschen und kurz köcheln lassen.

Gehackte Tomaten, Wasser, Gewürze und Wasser wandern nun als nächstes in den Topf.
Noch einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während die Bolognese noch kocht wird der Parmesan gemacht. Dafür Mandeln, Hefeflocken und Salz in einem Mörser gut miteinander vermischen.

Das ganze sollte ziemlich homogen, also gleichmässig sein und lässt sich anschliessend auch im Kühlschrank lagern.

Jetzt nur noch die Nudeln abgiessen, anrichten und Sauce dazu geben. Parmesan nach Geschmack auf den Nudeln verteilen.
Buon appetito.

Kommentare:

  1. Ich bin begeistert, endlich mal jemand, der seine Bolognese Sauce mit Rotwein kocht :D Das schmeckt so wahnsinnig lecker. Welche Weine kannst du empfehlen? Ist die Qualität wichtig? Kaufe eigentlich immer einen recht guten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo mickey, sorry das ich jetzt erst antworte.
      Die Qualität ist gar nicht so entscheidend. Mir reicht meistens der Bio Wein von Edeka oder Netto, der als Vegan deklariert ist. :)

      Löschen