Montag, 24. Februar 2014

Pasta al pomodoro auf gebratener Aubergine

Da ich eh schon viel zu viel tue um mich vom lernen abzuhalten, dachte ich, ich könnte auch mal was sinnvolles machen. Kochen. Zumindest das kann ich ja so halbwegs.
Es ist ein unglaublich leckeres, einfaches Gericht das jede_r kennt und eigentlich jede_r mag. Nudeln mit Tomatensauce. Aber wenn schon, dann auch richtig. :)

Dauer:40 Minuten
Schwierigkeit: Mittel
Ergibt: 4-5 Portionen


Zutaten:
-1kg Tomaten (oder geschälte aus der Dose)
-500g Pasta (was auch immer ihr mögt ich bevorzuge Spaghetti oder Linguini)
-1-2 Zehen Knoblauch
-1 Zwiebel
-frischer Basilikum
-2EL Tomatenmark
-Salz&Pfeffer
-Thymian, Majoran, Oregano
-Olivenöl
-Parmesan falls ihr mögt

Zubereitung:

Die Tomaten an der unteren Seite anschneiden und in leicht kochendes Wasser geben um sie zu blanchieren.

Das ganze brauch circa 5 Minuten, die Tomaten dann unter kaltem Wasser abschrecken.

Sie sollten sich jetzt ganz leicht mit einem Messer abpellen lassen. Die ganzen Schritte könnt ihr überspringen falls ihr euch für Tomaten aus der Dose entscheidet.

Die Tomaten anschliessend entkernen und in feine Stücke schneiden. Die Zwiebel ebenfalls fein würfeln und die Knoblauchzehen fein hacken.

Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden und mit Öl, Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian einreiben.

Die Zwiebeln unterdessen in Olivenöl glasig anbraten.

Wenn die Zwiebeln  glasig sind, den Knoblauch dazu und kurz mit anbraten.
Dann die Tomaten dazu geben.

In einer anderen heissen Pfanne nun die Aubergine in Olivenöl anbraten bis sie von beiden Seiten schön gebräunt sind.

In kochendem, gut gesalzenem Wasser nun die Pasta kochen.

Die Tomaten mit 500-600ml Wasser ablöschen und das Tomatenmark mit einrühren.

 Die Tomatensauce nun einmal kurz durchpürieren.

Die Tomatensauce nun mit den Gewürzen abschmecken und noch einmal kurz aufkochen lassen.

Sobald die Pasta gar ist, das Wasser abgiessen und die Sauce zusammen mit den Pasta geniessen. Damit die Nudeln die Sauce richtig gut aufnehmen, am besten nochmal in der Tomatensauce schwencken.

Jetzt nur noch die Nudeln mit frischem Basilikum auf den gebratenen Auberginen anrichten und je nach Geschmack noch mit Parmesan bestreuen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen