Mittwoch, 9. April 2014

Pasta mit Zucchini in Tomaten-Sahnesauce

Vor lauter Physik und Chemie wird mir schon ganz schwindelig im Studium, deswegen gibt's heute wieder was fixes um mich hitnerher wieder dem lernen widmen zu können. Lecker ist's trotzdem. :)

Dauer: 30 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: 6-8 Portionen


Zutaten:
-1 mittelgroße Zucchini
-1 Hand voll Cherrytomaten
-1-2 Frühlingszwiebeln
-500g Pasta
-2.5EL Toamtenmark
-1 Zehe Knoblauch
-1 Packet Pflanzensahne
-150ml Gemüsebrühe
-Majoran
-Oregano
-Salz & Pfeffer
-Olivenöl

Zubereitung:

Zu aller erst wenden wir uns dem Gemüse zu.
Die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren und den Knoblauch fein hacken.
Die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.

Die Pasta je nach Beschreibung in gesalzenem Wasser kochen.

Die Zucchini in heißem Öl anbraten.

Wenn die Zucchini scheiben leicht gebräunt sind, kommt der Knoblauch dazu.

Bevor dieser zu dunkel wird, die Frühlingszwiebeln kurz mit dazu geben.

Das ganze wird dann anschliessend mit der Pflanzensahne abgelöscht. Die Gemüsebrühe kommt auch noch dazu.

Das ganze ein wenig aufköcheln lassen und das Tomatenmark unterrühren.

Jetzt nur noch Oregano, Majoran und wenn vorhanden noch frischen Baslikium dazu geben und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln dürften in der Zwischenzeit auch gar sein, das Wasser abgiessen und abtropfen lassen.

Zur Sauce kommen jetzt nur noch die Cherrytomaten. Damit diese auch schön knackig bleiben werden sie nur kurz vor Ende noch mit erwärmt.

Nur noch Nudeln und Sauce zusammen bringen und geniessen.
Fast schon Fast Food. ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen