Samstag, 31. Mai 2014

Veta-Creme Champignons mit mediterranem Salat

Der Sommer hält endlich Einzug! Yay! An so warmen Tagen etwas leichtes ist doch genau das Richtige. Früher hab ich an Tagen wie diesen immer Schafskäse gegessen. Aber zum Glück gibt's ja tollen Ersatz der dem anderen in Anwendungsmöglichkeiten um nicht's nachsteht. Darum gibt's heute mit leckerem Veta gefüllte Champignons. :)

Dauer: circa 30 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt 3 Portionen


Zutaten:
Champignons
-2EL Sojajoghurt
-1-2EL Öl vom Veta
-1TL Agavendicksaft
-1TL Hefeflocken
-Salz & Pfeffer
-9 große Champignons
-Weißwein (vegan!)

Salat:
-1 Romano Salat
-2 Tomaten
-1/2 Zucchini
-1-2 Lauchzwiebeln
-eingelegte Peperoni (nach Geschmack)
-Oliven (nach Geschmack)
-3EL Olivenöl
-1EL Balsamicoessig (vegan!)
-1EL Agavendicksaft
-8-9 Basilikumblätter, fein gehackt
-1/2 Zehe Knoblauch
-1 Prise Oregano
-200g grünen Spargel
-etwas Olivenöl zum anbraten
-Weißwein zum ablöschen
-Salz&Pfeffer

Zubereitung:

 200g vom Schafskäse so gut es geht abtropfen lassen und in eine Schale geben.

 Sojajoghurt, Agavendicksaft und Öl vom Veta zum Schafskäse dazu geben und mit einem Pürierstab zerkleinern.

 Die Vetapaste nun noch mit Salz, Pfeffer und den Hefeflocken abschmecken.

 Die Stiele aus den Champignons herauslösen und gegebenenfalls die Öffnung noch etwas vergößern. Dann imm circa einen halben EL Vetacreme in die Pilze füllen.

 Die Pilze kommen anschliessend in eine Ofenfeste Form und dann bei 200°C für circa 15 Minuten in den Ofen.

 Den Spargel gut waschen und das untere Ende abtrennen.

 Nun das restliche Gemüse für den Salat schnibbeln. Frühlingszwiebeln in feine Ringe, Zucchini erst Vierteln und dann in feine Scheiben und die Tomaten einfach mundgerecht (möglichst ohne die wässrigen Kerne in der Mitte) zerschneiden. Peperonis eventuell halbieren und anschliessend alles zusammen mit dem gerupften Romano in einer Schale vermengen.

 Nach den 15 Minuten einen Schluck Weißwein in die Form zu den Pilzen geben. Wirklich nicht Viel. Ich nehme meistens geschätzt 3 EL. Die Pilze nun nochmal für 5 Minuten in den Ofen, dann müsste der "Käse" schon leicht gebräunt sein.

 Nun kommt das Dressing für den Salat. Dafür dem Basilikum fein hacken, den Knoblauch auch. Dazu kommt dann das Olivenöl, der Balsamico und der Agavendicksaft. Das Dressing nun noch mit ewas Oregano und Salz&Pfeffer abschmecken.

 Der Spargel wird nun in etwas Olivenöl angebraten. Das dauert wirklich nicht lange. Er soll ja noch schön knackig bleiben.

 Nach circa 2-3 Minuten wird mit einem Schuß Weißwein der Spargelabgelöscht. Auch hier reicht wenig. 4-5EL müssten genügen.

Noch mit etwas Pfeffer und Salt würzen, ...

..Dressing mit dem Salat vermengen...

 ...und alles zusammen möglichst im Sonnenschein geniessen. :)


1 Kommentar:

  1. Absolut lecker, super idee. Hatte noch eingelegten Tofu da, den ich, irgendwann vor Wochen, nach einem anderen Rezept eingelegt hatte und der kam mir heute bei der Hitze gerade recht. Anstelle von Wein habe ich etwas Brühe genommen und anstelle des Spargels gab es Baguettes. Wirklich, Daumen hoch.

    AntwortenLöschen