Samstag, 28. Juni 2014

Basilikum-Vischfilet mit Blattspinat & Kartoffel-Senf-Stampf

Für Debbie
Letztens hab ich das hier irgendwo in unvegan gesehen, da hab ich so Hunger darauf bekommen. 
Und da es vegane Fischalternativen ja mitlerweile wie Sand am Meer gibt, dachte ich wieso auch nicht. Das hier ist jetzt aus einem Asia-Supermarkt, dabei immer drauf achten das es Non-GMO, also nicht gentechnisch modifiziert ist. Ansonsten gibt's Fischfilets auch bei fast allen veganen Onlineshops. :)

 Dauer: 40 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt 5 Portionen


Zutaten:

Vischfilet
-400g Vischfilet (je nachdem was ihr für welche bekommt)
-2 Hände voll Basilikum
-2EL Sojasauce
-3EL Olivenöl
-1EL Agavendicksaft
-1 Zehe Knoblauch
-1 Chilischote (wenn ihr es nicht scharf mögt, könnt ihr natürlich variieren)
-Saft einer halben Limette
-Salz

Kartoffel-Senf-Stampf
-1kg Kartoffeln
-1,5 EL grober Senf (also der mit Körnern)
-150ml Pflanzenmilch
-50ml pflanzliche Sahne
-1,5EL Alsan
-Muskat
-Salz&Pfeffer

Blattspinat
-100g Cherrytomaten
-750g Blattspinat (ihr könnt natürlich auch TK Spinat nehmen)
-1 Zehe Knoblauch
-Salz & Pfeffer
-Olivenöl

Zubereitung:
Den Basilikum und den Knoblauch fein hacken, die Chili in feine Ringe schneiden.

Basilikum, Chili und Knoblauch mit Agave, Olivenöl, Limettensaft und Sojasauce zusammen mit etwas Salz zur Marinade für den Visch vermengen. 

Den Visch nun gut damit einreiben und anschließend in Alufolie einschlagen.

Dieser wird nun für circa 25 Minuten bei 180°C gebacken.

Während der Visch im Ofen ist werden nun fix die Kartoffeln geschält und anschließend in Salzwasser gekocht.

Sobald die Kartoffeln kochen kann schonmal der Spinat gerupft, der Knoblauch gehackt und die Tomaten halbiert werden.

Wenn die Kartoffeln gar sind das Wasser wegkippen und zusammen mit Pflanzenmilch und Sahne zerstampfen.

Zum Kartoffelstampf gesellt sich jetzt der Senf, Alsan, eine Prise Muskat und das ganze wird noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Kurz bevor der Visch fertig ist, kann dann auch in einer Pfanne erhitzt werden. Darin wird dann der Knoblauch für den Spinat leicht angebraten.

Kurz danach kommt dann auch schon der gezupfte Spinat zum Knoblauch. Der fällt ziemlich schnell in sich zusammen.

Wenn der Spinat anfängt sichtbar kleiner zu werden, kommen die Tomaten dazu und werden nochmal kurz mit angebraten.
Jetzt sollte der Visch auch fertig sein. 

Dann muss nur noch der Visch mit dem Blattspinat und dem Kartoffel-Senf-Stampf angerichtet werden. Was jetzt kommt, das genießen, versteht sich ja von selbst. ;)

Kommentare:

  1. ...ich weiß nicht, ob mein Kommentar eben abgeschickt wurde, daher nochmal:
    kannst du ein spezielles Vischfilet empfehlen? Habe noch nie eins probiert, weil ich Angst davor habe, dass ich sehr enttäuscht werde vom Geschmack.
    Fisch ist das einzige, was ich seit dem Umstieg vermisse...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, vorher kam kein Kommentar an.
      Ich kaufe bei meinem Asia-Supermarkt meistens "Kabeljaufilet". Ich bezweifle das es wie Kabeljau schmeckt, aber es schmeckt definitiv fischig.
      Ich habe vor meinem Umstieg relativ wenig Fisch gegessen, deshalb kann ich nur Aussage darueber treffen ob es ueberhaup "fischig" schmeckt oder nicht.
      Tut mir sehr Leid. Aber da die Alternativen ja meistens auch nicht die Welt kosten kann ich dich nur dazu ermutigen es einfach mal zu probieren.
      Ich hoffe es schmeckt.

      Löschen