Montag, 14. Juli 2014

Avocado-"Gazpacho"

Für Mascha und Marius.
Wie gestern ja bereits auf Facebook erwähnt leide ich momentan an akutem Zeitmangel.
Am Sonntag gibt's orientalisches Catering für ein Theaterstueck mit circa 200 Leute.
Das verlangt zeitlich betrachtet schon einiges ab. Deswegen gibt's heute mal etwas super schnelles.
Eine leckere Avocado-Gazpacho, für die, die so langsam nicht mehr wissen was sie noch alles mit dieser wundervollen Frucht anstellen sollen. ;)

Dauer: 5 Minuten (+10 fürs kalt stellen)
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: 4-5 Portionen


Zutaten:
-3 Avocados (Ich empfehle Hass oder Shepherds)
-Saft einer halben Limette
-1 Gurke
-500ml Gemüsebrühe
-2 Knoblauchzehen
-1 Frühlingszwiebel
-frischer Pfeffer
-Salz
-Wahlweise etwas vegane Sahne und Balsamico-Creme zum garnieren

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe in lauwarmen Wasser anrühren und nochmal kurz kaltstellen.

Die Gurke schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch fein hacken und das Fruchtfleisch der Avocado vom Stein und der Schale lösen.

Die Avocado, die Gurke und den Knoblauch nun mit einem Pürierstab zerkleinern. 

Zum Avocadobrei kommt nun der Limettensaft und die Gemüsebrühe. Falls ihr später keine Balsamico-Creme zum garnieren nehmt, ruhig einen kleinen Schuss Balsamico-Essig mit dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Gazpacho jetzt noch kurz kaltstellen, 10 Minuten dürften reichen. Sie soll ja nicht eiskalt sein.

Jetzt noch die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und darüber verteilen, gegebenenfalls noch  mit Balsamico-Creme und etwas Sahne garnieren und geniessen.
Guten Appetit. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen