Mittwoch, 8. Oktober 2014

Chili-Trauben Foccacia

Ich hätte niiiiemals damit gerechnet das das Feigen-Avocado Bruschetta von gestern so unfassbar gut ankommt.
Danke für euer ganzes liebes Feedback, als kleines Dankeschön hier direkt das nächste Rezept für euch.
Ihr seid die tollsten. :)

Dauer:40 Minuten (+1 1/2 Stunden gehen lassen)
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: 2 große Portionen


Zutaten:
Für den Teig:
-250g Mehl
-10g frische Hefe
-2EL Olivenöl
-140ml lauwarmes Wasser
-1/2TL Thymian
-2EL Zucker
-Salz&Pfeffer

Für den Belag:
-10 Cherry-Tomaten
-1 rote Zwiebel
-1 Knoblauchzehe
-Blaue & helle Weintrauben (am besten ohne Kerne)
-2 Chilischoten (das lässt sich natürlich variieren)
-Olivenöl
-Salz&Pfeffer
-1/2TL Rosmarin
-1/2TL Oregano
-Wahlweise gehackte Wal- oder Pecanüsse

Zubereitung:

Angefangen wird, wie könnte es anders sein? Mit dem Teig. Dafür zu erst alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.

Die Hefe zerbröckelt ihr am besten und löst sie anschließend in warmen, nicht heißen, Wasser auf. 

 Die Hefemischung kommt dann zum Teig und dann heißt's kneten. So, das ein schöner glatter Teig entsteht. Falls er zu trocken sein sollte, ruhig noch in winzigen Mengen Wasser dazu geben.
Anschließend wird der Teig abgedeckt und für eine viertel Stunde gehen gelassen.

 Nun formt ihr 2 Teiglinge und gebt sie auf einBackblech. Bestäubt sie von unten am besten mit etwas Mehl, dann lassen sie sich später garantiert gut lösen.

Die 2 Teiglinge kommen nun für 1 Stunde und 15 Minuten an einen warmen Ort. Ich empfehle einen Backofen bei 50°C . Da dürften sie eigentlich ganz gut drin aufgehen. Deckt sie am besten mit einem ganz bisschen feuchten Tuch ab damit sich keine Kruste bildet.

Nach der Zeit formt ihr aus den Teiglingen zwei typische Foccacia Fladen. Ihr könnt sie natürlich auch Rund machen, aber das ovale sieht einfach etwas besser aus finde ich.
Probiert dabei möglichst wenig Luft raus zu kneten, dann werden sie schön fluffig.
Die Fladen werden jetzt bei 200°C für 5 Minuten vorgebacken.

In der Zeit in der die Focaccias im Ofen vorbacken, könnt ihr das Obst und Gemüse schneiden.
Die Trauben halbiert ihr am besten. Den Knolauch fein hacken oder in Hauch dünne Scheiben schneiden und die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Das selbe macht ihr auch mit den Chilis und Tomaten.

Nun werden die Foccacias schnell belegt, Knoblauch und Zwiebeln nach unten, darauf Tomaten und Chilis getopt von den Weintrauben.
Dann nur noch Oregano und Rosmarin darüber verteilen..

..und mit etwas Olivenöl beträufeln. Danach gehen sie für circa 15-20 Minuten bei 200°C in den Ofen. Sie sollten gebräunt und der Rand knusprig sein, wenn ihr sie rausnehmt. Ihr könnt auch einmal einen Blick unter die Fladen werden, sollten sie noch sehr weiß sein, brauchen sie noch.
Wenn ihr wollt könnt ich auch noch gehackte Wal- oder Pecanüsse darauf verteilen.

Wenn sie aus dem Ofen kommen, noch mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer, einer Prise gehacktem Rosmarin und eventuell mit etwas Salz bestreuen.
Und fertig ist der herbstliche Essen. Ich genehmige mir ein Glas Traubensaft dazu, aber ich denke Wein passt auch hervorragend. ;)
Bon appetito.

1 Kommentar:

  1. Oh eine sehr leckere Idee=)Würde ich jetzt gerne essen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen