Donnerstag, 12. März 2015

Super schnelle DIY Kroketten mit Mayo

Kennt ihr das, ihr freut euch die ganze Woche auf euren freien Tag und dann ist er da.
Und ihr habt trotzdem noch gefühlte tausend Termine?
So ein Tag ist heut ebei mir, zwar ist's schön endlich mal wieder tätowiert zu werden (natürlich mit veganer Tinte) und Lieblignsmenschen nach langer Zeit endlich mal wieder zu sehen, aber stressig kann es schon sein.
Darum gibt's heute was ganz schnelles.
Als ich noch Omni/Vegetarier war, hab ich Krokette geliebt. Und auch wenn einige Hersteller in Deutschland mitlerweile vegane herzstellen, mache ich sie immer noch am liebsten selbst.
Wenn genug Zeit ist natürlich auch mit frischem Kartoffelbrei. ;)



Dauer: circa 20-30 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: circa 25 Kroketten



Zutaten:
Kroketten
-150g Instant-Kartoffelpüree
-400ml heißes Wasser
-180ml Sojamilch
-Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe & Muskat
-3EL Sojamehl
-4EL Mehl
-circa 150ml Wasser
-Paniermehl



Mayo:
-100ml Sojamilch
-200ml Rapsöl
-ein Spritzer Zitronensaft
-1TL Senf
-1TL Apfelessig
-Salz & Pfeffer
-1 Messerspitze Johannisbrotkernmehl



Zubereitung:

Das Kartoffelpüree wird mit dem heißen Wasser aufgegoßen und kräftig verührt, dann wird noch die Sojamilch dazu gegeben.
Der Kartoffelbrei sollte nicht zu flüssig sein, also gebt die Sojamilch lieber Stoßweise dazu.

Der Kartoffelbrei wird jetzt mit Muskat, Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe abgeschmeckt.
Falls ihr die Kroketten anders würzen wollt, beispielsweise mit Chilli oder sonstigem könnt ihr das natürlich auch tun. ;)

Jetzt könnt ihr schonmal die Friteuse anstellen.
In der Zwischenzeit werden Wasser, Sojamehl und normales Mehl angerührt. Zusammen mit dem Paniermehl bilden sie die Panade.

Der Kartoffelbrei wird nun in die typische Krokettenform geformt und anschließend zuerst im Mehl-Wasser gemisch und dann im Paniermehl gewälzt, so das alle Stellen bedeckt sind.

Die Kroketten werden nun im heißen Fett fritiert bis sie goldbraun sind.
Das dauert gar nicht so lange, etwa 1-2 Minuten dürften reichen.

In der Zwischenzeit wird die Mayo gemacht. Dafür zuerst 150ml Rapsöl,100ml Sojamilch, Senf und etwas Zitronensaft mit einem Mixer vermischt, dabei sollte die Mischung schon ziemlich dickflüssig werden.

Nun kommen die restlichen 50ml Rapsöl und der Apfelessig dazu.

Das ganze wird noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und fertig ist die super Mayo. :)

Die Kroketten dürften ja auch schon fertig sein und jetzt könnt ihr es euch auch schon ordentlich schmecken lassen.
Vielleicht noch ein wenig knackig gebratenes Gemüse dazu?
Guten Appetit!
Achja, die Kroketten lassen sich übrigens auch gut einfrieren. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen