Montag, 11. Januar 2016

DIY Frikadellen/Fleischklößchen

So, wieder ein Basisrezept. :)
Damit könnt ihr so ziemlich alles machen, je nachdem wie ihr es würzt. Ganz gleich ob Cevapcici, Bifteki, Frikadellen, Köttbullar oder anderen Fleischklößchen. 


Dauer: 30 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt circa 700g Hackvleisch zum anbraten

Zutaten:
-500g gekochte Kidneybohnen`
-1/2 Zwiebel
-100g Seitanfix/Glutenpulver
100g Sojagranulat
-150ml Wasser
-1EL Senf
-2EL gehackter Petersilie
-Gemüsebrühe
-Hackfleischgewürzmischung oder Paprika, Majoran, Pfeffer, etwas Knoblauch und Salz

Zubereitung:
Die Kindeybohnen mit der Zwiebel zusammen pürieren.

In einem Topf erhitzt ihr das Wasser und gebt etwas Gemüsebrühe dazu.
Dazu kommt nun das Sojagranulat. Es müsste eigentlich alles vom Wasser aufnehmen.

Das Sojagranulat kommt nun, zusammen mit der gehackten Petersilie, zu den Kidneybohnen.

Noch die Gewürze und den Senf dazu...
 ...und alles zusammen mit dem Seitanfix vermixen,

Aus der Masse könnt ihr nun kleine Bällchen oder Frikadellen formen.

Jetzt nur noch in etwas Oel anbraten.
Macht am besten eine Test Frikadelle/Bällchen. Sollten sie euch zu weich sein könnt ihr sie mit etwas mehr Seitanfix auch noch fester machen. :)

Dann sind sie auch schon fertig und ihr könnt sie geniessen, ganz wie ihr wollt.
Wie wäre es mit Rotkohl, Kartoffeln und Sauce? Oder als Snack auf einem kalten Buffet? :)
Guten Appetit!

Kommentare:

  1. das rezept habe ich sofort ausprobiert und bin total begeistert!
    könntest du evt. mal ein rezept für vegane croissants machen?

    AntwortenLöschen
  2. Meinsty du richtig selbstgemachten Blaetterteig oder eher sowas wie diese Schokocroissants? :)
    http://veganxcooking.blogspot.de/2015/09/schnelle-fruhstucks-croissants.html

    AntwortenLöschen
  3. die schokocroissants hab ich auch schon ausprobiert :D und sie sind super lecker aber ich meine einen selbst gemachten blätterteig!

    AntwortenLöschen
  4. Hallelujaaaaaa ich bin neuvegan und selbst ich trau mir das mit der anleitung zu! Danke

    AntwortenLöschen
  5. Meinst du, das man das Sojagranulat auch durch Lupinengranulat ersetzen kann? Ich bin allergisch auf Soja.

    AntwortenLöschen