Donnerstag, 4. Februar 2016

In Blätterteig gebackene Lauch-Käse Suppe mit Hack

Quasi das gebackene Pendant zur Lauch-Käse Suppe. :)
Das ganze ist ganz schön aufwendig, aber es lohnt sich. Es ist so lecker!


Dauer: 1,5 Stunden
Schwierigkeit: Mittel
Ergibt: 1 Quiche (8-12 Stücke)


Zutaten:
-1 Blätterteig (Ich empfehle den von Rewe)
-2 Stangen Lauch (je nach deren Größe)
-125g Sojagranulat
-250ml Wasser
-2EL Sojasauce
-Gemüsebrühe
-1/2 rote Zwiebel
-200g geriebener veganer Käse
-50ml Sojamilch
-2Pck Sojacuisine
-1/2TL Johannisbrotkernmehl
-2EL Hefeflocken
-1 Prise Kurkuma (optional)
-2 Zehen Knoblauch
-geriebene Limettenschale

Zubereitung:

 So, angefangen wird mit dem Hack. Dafür in einem Topf das Wasser mit der Sojasauce und Gemüsebrühe zum kochen bringen.

 Sobald das Wasser heiss ist, kommt das Sojagranulat dazu.

Noch die halbe rote Zwiebel, vorher in Würfel geschnitten und ein Schuß Olivenöl und dann von der heißen Platte nehmen.

Eine Springform mit dem Blätterteig ausdecken.
 Dann die einzelnen Blätter vom Lauch abtrennen und halbieren. Etwa einen TL von der Hackmischung darauf und das ganze aufrollen. Am besten richtig in den Teig drücken und mit dem Rand beginnen. Das ist der schwierigste Teil, dafür zu sorgen das die kleinen Biester nicht wieder aufgehen. ;)

So sollte das ganze dann am Ende in etwa Aussehen. :)
Dann geht's an die Käsesauce.

Dafür wird nun die Sojamilch mit der Cuisine, der Limette und den Hefeflocken erhitzt.

Wenn die Mischung heiß ist, kommt noch der Knoblauch (gepresst oder ganz fein geschnitten) und der vegane Käse dazu. Ihr könnt für einbe gelblichere Farbe auch noch eine Prise Kurkuma hinzu fügen.
Alles noch einmal aufkochen lassen und das Johannisbrotkernmehl dazu geben.

Jetzt fix die Käsesauce auf dem Lauch verteilen.

Im Anschluß kommt das ganze für circa 30-40 Minuten bei 190 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Noch einen kurzen Moment abkühlen lassen und dann könnt ihr mit einem scharfen Messer den Blätterteig aus der Form lösen. :)
Dann ist's auch schon fertig! 
Guten Appetit.

1 Kommentar:

  1. Ich habe diese Suppe geliebt wenn meine Mutter sie gemacht hat, ich kanns kaum erwarten, das hier auszuprobieren!

    AntwortenLöschen