Sonntag, 10. April 2016

Gefüllte Ratatouille Kartoffeln

Der Frühling ist da! Zumindest sah es gestern noch so aus.
Egal,trotz schlechtem Wetter, bei den bunten Farben in diesem Gericht bekommt mensch trotzdem gute Laune. ;)
Diese Kartoffeln sind dafür einfach super lecker, egal ob als Beilage zu gegrilltem oder an und für sich mit Kräuter"Quark". :)
Sie lassen sich übrigens auch in Folie einschlagen und direkt auf dem Grill, in der Glut, zubereiten wie andere Grillkartoffeln.

Dauer: 45 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt: 4-5 Portionen (8-10 Kartoffeln)


Zutaten:
-8-10 große Kartoffeln
-1 Aubergine
-1 Zucchini
-1 gelbe Paprika
-3-4 Tomaten
-1 rote Zwiebel
-2-3 Zehen Knoblauch
-Chili (nach eurem ermessen)
-Rosmarin
-1/2TL Oregano
-1EL Tomatenmark
-150ml Gemüsebrühe
-Olivenöl
-optional veganer"Quark" am besten ugnesüßt, abgeschmeckt mit etwas Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Kräutern 

Zubereitung:

Als aller erstes kocht ihr natürlich die Kartoffeln in etwas Salzwassser. :) 
Ihr könnt sie natürlich auch schälen, aber ich finde gründliches waschen reicht vollkommen.

Während die Kartoffeln kochen, wird schonmal die Ratatouille Füllung vorbereitet. Dafür werden die Zwiebeln, Zucchini, Aubergine und Paprika gewürfelt. Den Knoblauch fein hacken und die Chili in dünne Scheiben schneiden.

Als aller erstes werden die Zwiebeln in Olivenöl glasig angebraten.

Wenn sie glasig gebraten sind kommen die Zucchini und die Aubergine dazu und werden für wenige Minuten scharf mit angebraten.

Dann folgen die Paprika, Chili und Knoblauch. Schaut mal die wunderschönen Farben. :)

Während das Gemüse nun noch etwas brät, würfelt ihr die Tomaten und hackt etwas Rosmarin ganz fein. Beides kommt dann direkt mit in die Pfanne.

Die Kartoffeln dürften mitlerweile auch gar sein. Diese dann einfach abgiessen und kurz entwas abkühlen lassen (nicht abschrecken, sonst löst sich die Schale).

Zum Gemüse kommt nun das Tomatenmark und die Gemüsebrühe.

Das ganze wird nun zusammen mit einer Prise Pfeffer und Oregano aufgekocht und noch mit etwas Salz abgeschmeckt.

Den Herd am besten jetzt schon auf 190°C vorheizen.
Die Kartoffeln werden nun mit einem Löffel ausgehölt. Wenn ihr euch geschickt anstellt könnt ihr daraus auch noch einen tollen Kartoffelsalat zum grillen machen ;)
Anschließend werden sie mit dem Ratatouille gefüllt und in eine ofenfeste Form gegeben.

Den Hefeschmelz einfach nach Rezept zubereiten...

und die gefüllten Kartoffeln damit toppen. 

Die Kartoffeln werden nun für circa 15 Minuten gebacken. Solange bis der Hefeschmelz goldbraun wird. :)

Jetzt nur noch mit etwas Salat und Kräuter"quark" (oder eurem Grillteller) anrichten und genießen. Guten Appetit. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen