Mittwoch, 11. Januar 2017

Garlicky Miso Nudelsuppe

Was gibt es eigentlich großartigeres als Knoblauch?
Davon kann es doch eigentlich gar nicht genug geben in einem Gericht!
Diese Nudelsuppe lässt sich übrigens auch super abwandeln und mit anderem Gemüse (oder Nudelsorten falls ihr nicht an Udon Nudeln rankommt) machen lässt.

Dauer: circa 45 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Ergibt 3-4 Portionen


Zutaten:
-2-3 Knollen Knoblauch
-1EL Sesam- oder Erdnussöl
-1 Prise Salz & Zucker
-600g Udonnudeln
-1l leichte Gemüsebrühe
-2-3 EL Misopaste
-1-2EL Sojasauce
-200g Tofu oder Seitan
-2 Bak Choi
-100g (Shiitake) Pilze
-1 Kumquat (optional) 
-Frische Chili nach belieben
-circa 1TL gehackter Ingwer
-1/2 Karotte
-1/2 rote Zwiebel
-etwas frischen (Thai-)Koriander oder Thai-Basilikum

Zubereitung:

Fangen wir mit dem besten an: Dem Knoblauch. <3
Der wird geschält, mit dem Öl übergossen und mit dem Salz und Zucker vermengt.

Jetzt kommen die Knoblauchzehen für circa 20 Minuten, bei 180°C in den vorgeheizten Ofen.
Wenn die Zehen weich und angebräunt sind, sind sie gut.
Durchs backen verliert er übrigens auch ziemlich viel von seinem Mundgeruch potential, falls euer Umfeld nicht ganz so positiv auf Knoblauch eingestellt sein sollte.
Oder ihr wechselt einfach den Freundeskreis. :D

In der Zwischenzeit kann schonmal der Rest geschnibbelt werden, alles so fein wie möglich.
Den Bak Choi in Blatt und Stiel unterteilen und die Stiele in Streifen schneiden, die Blätter nur grob zerschneiden. Die Karotte in feine Stifte und den Tofu in Würfel schneiden. Aus der Chili werden, ganz nach eurem Belieben Ringe und derIngwer wird gehackt. Die Shiitake und rote Zwiebel in dünne Streifen.
Die Kumquat halbiert oder viertelt ihr einfach. Die kocht eh nur mit und gibt der Brühe Geschmack. :)

So sollte euer Knoblauch aussehen, wenn er fertig ist. 

In einem seperaten Topf, macht ihr nun die Udon Nudeln (gibt es in allen Asia Märkten oder in Feinkostabteilungen in großen Supermärkten) nach Packungsanweisung.

In einem anderen Topf werden nun die Knoblauchzehen mit dem Öl in dem sie gebacken wurden und Chili & Ingwer erhitzt.

Ein bisschen Wasser dazu geben und ihr solltet die Zehen mühelos zerdrücken können.
(Dieser Geruch <3)

Gebt nun das restliche Wasser von dem einen Liter dazu und püriert das ganze nochmal, damit der gute Knoblauch am Ende nicht ungerecht verteilt ist. 

Den Knoblauch Sud jetzt noch mit etwas von eurer Lieblingsbrühe würzen. Nicht zu kräftig, die Misopaste gibt dem ganzen nachher noch ordentlich Würze.

Die Udon Nudeln, einfach abgießen und bei Seite stellen wenn ihr sie nach Packungsanleitunggekocht habt.

 In die Brühe kommen nun die "Stiele" des Bak Chois, die dünnen Karottenstreifen, den Tofu, die Zwiebeln und die Pilze. Auch die Kumquat kommt dazu und wird mit aufgekocht. Kocht sie nicht zu lange, das Gemüse sollte noch schön knackig bleiben. Circa 2 Minuten sollten ausreichen. Dann entfernt ihr die Kumquat die jetzt ihre Säure abgegeben hat.

 In einer seperaten Schüssel mischt ihr nun die Miso Paste mit der Brühe, sie sollte nicht aufgekocht werden, da manche Misopasten sonst ziemlich ausflocken können. Da sich Miso Pasten geschmacklich extrem unterscheiden können, nehmt lieber erstmal etwas weniger und würzt gegebenenfalls noch etwas nach.

Zu der Brühe kommen nun noch die Udon Nudeln...

...etwas gerupfter Koriander und das Blattgrün vom Bak Choi.
Die Suppe sollte jetzt eigentlich noch heiß genug sein um sie direkt zu servieren, ansonsten wärmt sie nochmal auf schwacher Flamme auf.

Jetzt das ganze wenn ihr wollt noch mit ein paar von den sehr, sehr dünn geschnittenen Zutaten garnieren, servieren und genießen. :)
Guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen